Caritas der Gemeinde

Die gelebte Zuwendung zum Nächsten gehört zu den unverzichtbaren Wesenszügen einer christlichen Gemeinde. Durch die Wechselwirkung zwischen Gemeinde und verbandlicher Caritas ergeben sich fruchtbare Impulse aus den Gemeinden und in die Gemeinden hinein. Unser Ziel ist es, die 12 Pfarreien in der Stadtkirche mit der Caritasarbeit zu vernetzen, zu fördern und zu begleiten. Wir unterstützen auf vielfältige Weise die ehrenamtlichen und hauptamtlichen Mitarbeiter bei der Wahrnehmung ihrer caritativen Aufgaben.

 

Es geht uns um...

  • Verbindungen zwischen ehrenamtlichen und hauptberuflich tätigen Personen aus den Pfarrgemeinden mit gleichen Aufgaben herzustellen
  • Begegnungen, Kontakte und Erfahrungsaustausch zu ermöglichen
  • in sozialen Fragen zu beraten und als Ansprechpersonen für soziale Fragen und Anliegen in den Pfarrgemeinden präsent zu sein
  • über Aufgaben, Angebote und Dienste des Caritasverbandes zu informieren
  • Fortbildungen für ehrenamtlich/freiwillig tätige Mitarbeiter(innen) anzubieten
  • beim Aufbau von Caritas-Helfergruppen mitzuwirken und bestehende Gruppen zu begleiten.

Beispiele aus unserer Arbeit

  • Begleitung, Unterstützung und Hilfe beim Aufbau von Caritas- bzw. Sozialausschüssen in den Pfarrgemeinden. Teilnahme an Sitzungen der Ausschüsse
  • Mitarbeit in der Arbeitsgemeinschaft Caritas und Soziales in der Katholischen Gesamtkirchengemeinde Heidelberg
  • Mitarbeit im Ausschuss „Caritas und Soziales“ des Dekanatsrates
  • Mitarbeit im Ausschuss „Caritas und Pastoral“ in der Region Rhein-Neckar
  • Begleitung und Unterstützung von verschiedenen Besuchsgruppen in den Pfarrgemeinden
  • Teilnahme an den Treffen der hauptberuflichen pastoralen Mitarbeiter im Dekanat Heidelberg-Weinheim
  • Die Fachbereiche Gemeindecaritas und Caritassozialdienst sind in verstärktem Maße gefragt, wenn es um die Erfüllung des caritativen Auftrags der Gemeinden geht.